Mittelalter-Shop Deutsch Mittelalter-Shop English

Fürspan von Fuchsenhof

Art.Nr.: 07 Fue Fuchs
ab 8,40 €
( zzgl. Versand)
 
Fürspange Fuchsenhof - Bronze
Fürspange Fuchsenhof - Bronze
Fürspange Fuchsenhof - versilbert
Fürspange Fuchsenhof - versilbert
Fürspange in der Natur
Fürspange in der Natur
Fürspange Fuchsenhof - Original
Fürspange Fuchsenhof - Original
Metallfarbe:
Bronze
Bronze  
8,40 ¤
Versilbert
Versilbert  
zzgl. 1,68 €
1-2 Tage
2-3 Tage
Auf Nachfrage
Vergriffen

Unbestimmt
Ausverkauft
Stück
Lieferstatus: Siehe Icon
Sie haben eine Frage zum Produkt Fürspan von Fuchsenhof
Artikeldatenblatt drucken

Replik einer Fürspan nach einem mittelalterlichen Fund.

Diese schöne Replik einer Fürspan in Sechspass-Form eignet sich ideal für die historische Gewandung im Hochmittelalter und stammt von einem österreichischen Vorbild aus dem Schatzfund von Fuchsenhof. 

Diese Form von mittelalterlicher Brosche wird als Sechpass-Fürspan bezeichnet und war im Hochmittelalter neben anderen Arten von Fürspan-Broschen weitverbreitet.

Unter einer Fürspan (auch Fürspann oder Fürspange) verstand man im Mittelalter eine kleine Brosche, die im 13. und 14. Jahrhundert in weiten Teilen Europas gleichermaßen von Männern wie Frauen getragen wurde, um den Halsausschnitt der mittelalterlichen Kleidung zu verschließen.

Die mittelalterliche Fürspan ist aus Bronze gefertigt und auch in versilbert erhältlich. Legierung...

Abmessungen der Fürspan von Fuchsenhof: 3 x 3 cm.

Hier finden Sie weitere Repliken und Mittelalterschmuck...
Wie man historischen Schmuck pflegt und reinigt...




Der Schatzfund von Fuchsenhof stammt aus der Zeit um 1270 in der Nähe von Freistadt im oberösterreichischen Mühlviertel. Er ist heute im Schlossmuseum Linz ausgestellt. 1997 wurde in der Nähe des Gehöfts Fuchsenhof beim Pflügen eines Feldes dieser hochmittelalterliche Silberschatz gefunden. Er besteht vor allem aus Münzen und Schmuckstücken. Vermutlich hatte ein Goldschmied oder Geldhändler sein Eigentum im Zuge der Kriegswirren jener Zeit dort vergraben. Mit 366 Schmuckstücken gehört der Schatzfund von Fuchsenhof zu den größten Schmuckfunden aus dem hohen und späten Mittelalter. Es fanden sich neben Münzen hauptsächlich Fingerringe und Broschen, aber auch Trachtbestandteile sowie Rohmaterialien zur Schmuckherstellung.
Kundenmeinungen:
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel? Hier können Sie eine eigene Bewertung hinterlassen.

Kunden, kauften auch:
Händler für Mittelalter- und Wikinger-Reenactment sind eingeladen, sich als Wiederverkäufer für den Großhandel im Pera Peris Mittelaltershop zu registrieren - Wir garantieren beste Qualität zu guten Preisen bei kurzen Lieferzeit!

Replik einer Fürspan nach einem mittelalterlichen Fund.

Diese schöne Replik einer Fürspan in Sechspass-Form eignet sich ideal für die historische Gewandung im Hochmittelalter und stammt von einem österreichischen Vorbild aus dem Schatzfund von Fuchsenhof. 

Diese Form von mittelalterlicher Brosche wird als Sechpass-Fürspan bezeichnet und war im Hochmittelalter neben anderen Arten von Fürspan-Broschen weitverbreitet.

Unter einer Fürspan (auch Fürspann oder Fürspange) verstand man im Mittelalter eine kleine Brosche, die im 13. und 14. Jahrhundert in weiten Teilen Europas gleichermaßen von Männern wie Frauen getragen wurde, um den Halsausschnitt der mittelalterlichen Kleidung zu verschließen.

Die mittelalterliche Fürspan ist aus Bronze gefertigt und auch in versilbert erhältlich. Legierung...

Abmessungen der Fürspan von Fuchsenhof: 3 x 3 cm.

Hier finden Sie weitere Repliken und Mittelalterschmuck...
Wie man historischen Schmuck pflegt und reinigt...




Der Schatzfund von Fuchsenhof stammt aus der Zeit um 1270 in der Nähe von Freistadt im oberösterreichischen Mühlviertel. Er ist heute im Schlossmuseum Linz ausgestellt. 1997 wurde in der Nähe des Gehöfts Fuchsenhof beim Pflügen eines Feldes dieser hochmittelalterliche Silberschatz gefunden. Er besteht vor allem aus Münzen und Schmuckstücken. Vermutlich hatte ein Goldschmied oder Geldhändler sein Eigentum im Zuge der Kriegswirren jener Zeit dort vergraben. Mit 366 Schmuckstücken gehört der Schatzfund von Fuchsenhof zu den größten Schmuckfunden aus dem hohen und späten Mittelalter. Es fanden sich neben Münzen hauptsächlich Fingerringe und Broschen, aber auch Trachtbestandteile sowie Rohmaterialien zur Schmuckherstellung.
8.4

Ihre Vorteile

  • Große Auswahl
  • Verfügbarkeitsanzeige
  • DHL-Sendungsverfolgung
  • Intelligente Shopnavigation
  • Freundlicher Kundenservice

Sicher einkaufen

  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Schnelle Rücküberweisung
  • Kulantes Retourenmanagement
  • Professionelle Auftragsabwicklung

Kundenservice

Di. bis Do von 10-12 und 13-15 Uhr
phone+49 (0)3504 - 625695

Zahlungsarten

PayPal Mastercard Visa Vorkasse / Moneyorder

Versandarten

DPD DHL UPS

Social Media

facebook twitter pinterest instagram
*Alle Preise inkl. MwSt., inkl. Verpackungskosten, zggl. Versandkosten und zzgl. eventueller Zölle (bei Nicht-EU-Ländern). Durchgestrichene Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei peraperis.com.
© 2022 Pera Peris - Haus der Historie
Zur mobilen Website