Mittelalter-Shop Deutsch Mittelalter-Shop English

Paar Wadenwickel-Haken "Trewhiddle"

Art.Nr.: 06 LWH Trew
ab 11,76 €
( zzgl. Versand)
 
Wadenwickelhaken - Bronze
Wadenwickelhaken - Bronze
Wadenwickelhaken - versilbert
Wadenwickelhaken - versilbert
Wadenwickelhaken - Rückseite
Wadenwickelhaken - Rückseite
Angelsächsische Wadenwickelhaken
Angelsächsische Wadenwickelhaken
Metallfarbe:
Bronze
Bronze  
11,76 ¤
Versilbert
Versilbert  
zzgl. 2,35 €
1-2 Tage
2-3 Tage
Auf Nachfrage
Vergriffen

Unbestimmt
Ausverkauft
Stück
Lieferstatus: Siehe Icon
Sie haben eine Frage zum Produkt Paar Wadenwickel-Haken
Artikeldatenblatt drucken

Angelsächsische Wadenwickelhaken der Wikingerzeit.

Dieses Paar wikingerzeitlicher Wadenwickelhaken im sog. Trewhiddle-Stil wurden detailgetreu nach einem angelsächsischen Fund aus England gearbeitet und datiert auf das 9. Jh.

Die Wadenwickelhaken wurden im Kniebereich am Ende der Wickelgamaschen aus Wolle angebracht und sorgten für einen sicheren Halt auf dem Hosenbein. Link zum originalen Wadenwickelhaken...

Wadenwickel wurden bei Angelsachsen und Wikingern gleichermaßen von Männern wie Frauen getragen und finden sich daher in den Gebieten der Rus ebenso wie in England und im skandinavischen Raum.

Durch die kleinen Ösen lässt sich der Wadenwickelhaken bequem an der Spitze der Wadenwickel annähen und bleibt durch seine lange Nadel sicher an Ort und Stelle.

Die angelsächsischen Wadenwickelhaken werden aus hochwertiger Schmuckbronze gefertigt und sind auch in versilbert erhältlich. Legierung...

Die Abmessungen sind: 2,8 x 2 cm.

Die Wadenwickel-Haken werden als Paar geliefert.



Der Trewhiddle-Stil ist ein unverwechselbarer Stil in der angelsächsischen Kunst, der seinen Namen von dem Trewhiddle-Schatz hat, der 1770 in Trewhiddle, Cornwall, entdeckt wurde. Dieser Schatz beinhaltete die herausragendsten Metallarbeiten, die im England des neunten Jahrhunderts hergestellt wurden und in einem animierten, komplexen Stil dekoriert waren. In der Trewhiddle-Ornamentik wurden oft ineinander verschränkte Niello-Intarsien und zoomorphe, pflanzliche und geometrische Muster verwendet, die aufwendig silberne Objekte geschnitzt wurden. Berühmte Beispiele für den Trewhiddle-Stil sind der Pentney-Hort, das Abindgdon-Schwert, die Fuller-Fibel und die Strickland-Fibel.

Kundenmeinungen:
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel? Hier können Sie eine eigene Bewertung hinterlassen.

Zu diesem Produkt empfehlen wir:
Wadenwickelhaken Birka - Bronze
06 LWH Birka Ein Paar Haken für den Wadenwickel - Replik nach einem Fund aus Birka, gefunden in Grab 903. Bronze / versilbert. 3 x 2 cm
Details
1-2 Tage 1-2 Tage
Zum Produkt
Sofort Kaufen
ab 13,44 €* 1-2 Tage
Wadenwickelhaken Chernigov - Bronze
06 LWH Rabe Wadenwickelhaken aus der Wikingerzeit mit Raben-Motiv nach einem Fund aus Chernigov. Bronze und versilbert. 4,2 x 1,8 cm
Details
1-2 Tage 1-2 Tage
Zum Produkt
Sofort Kaufen
ab 13,44 €* 1-2 Tage
Wadenwicklehaken - versilbert
06 LWH Kreuz Replik von einem Paar angelsächsischer Wadenwickel-Haken der Wikingerzeit aus England mit Kreuz-Motiv. Bronze und versilbert. 2  x 1,5 cm.
Details
1-2 Tage 1-2 Tage
Zum Produkt
Sofort Kaufen
ab 10,08 €* 1-2 Tage
Wadenwickel-Haken - versilbert
06 LWH Gnez Ein Paar Haken für den Wadenwickel - Replik nach einem Fund aus Gnezdovo / Russland, gefertigt aus Bronze oder in versilbert. 3 x 2 cm.
Details
1-2 Tage 1-2 Tage
Zum Produkt
Sofort Kaufen
ab 13,44 €* 1-2 Tage
Kunden, kauften auch:
Händler für Mittelalter- und Wikinger-Reenactment sind eingeladen, sich als Wiederverkäufer für den Großhandel im Pera Peris Mittelaltershop zu registrieren - Wir garantieren beste Qualität zu guten Preisen bei kurzen Lieferzeit!

Angelsächsische Wadenwickelhaken der Wikingerzeit.

Dieses Paar wikingerzeitlicher Wadenwickelhaken im sog. Trewhiddle-Stil wurden detailgetreu nach einem angelsächsischen Fund aus England gearbeitet und datiert auf das 9. Jh.

Die Wadenwickelhaken wurden im Kniebereich am Ende der Wickelgamaschen aus Wolle angebracht und sorgten für einen sicheren Halt auf dem Hosenbein. Link zum originalen Wadenwickelhaken...

Wadenwickel wurden bei Angelsachsen und Wikingern gleichermaßen von Männern wie Frauen getragen und finden sich daher in den Gebieten der Rus ebenso wie in England und im skandinavischen Raum.

Durch die kleinen Ösen lässt sich der Wadenwickelhaken bequem an der Spitze der Wadenwickel annähen und bleibt durch seine lange Nadel sicher an Ort und Stelle.

Die angelsächsischen Wadenwickelhaken werden aus hochwertiger Schmuckbronze gefertigt und sind auch in versilbert erhältlich. Legierung...

Die Abmessungen sind: 2,8 x 2 cm.

Die Wadenwickel-Haken werden als Paar geliefert.



Der Trewhiddle-Stil ist ein unverwechselbarer Stil in der angelsächsischen Kunst, der seinen Namen von dem Trewhiddle-Schatz hat, der 1770 in Trewhiddle, Cornwall, entdeckt wurde. Dieser Schatz beinhaltete die herausragendsten Metallarbeiten, die im England des neunten Jahrhunderts hergestellt wurden und in einem animierten, komplexen Stil dekoriert waren. In der Trewhiddle-Ornamentik wurden oft ineinander verschränkte Niello-Intarsien und zoomorphe, pflanzliche und geometrische Muster verwendet, die aufwendig silberne Objekte geschnitzt wurden. Berühmte Beispiele für den Trewhiddle-Stil sind der Pentney-Hort, das Abindgdon-Schwert, die Fuller-Fibel und die Strickland-Fibel.

11.76

Ihre Vorteile

  • Große Auswahl
  • Verfügbarkeitsanzeige
  • DHL-Sendungsverfolgung
  • Intelligente Shopnavigation
  • Freundlicher Kundenservice

Sicher einkaufen

  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Schnelle Rücküberweisung
  • Kulantes Retourenmanagement
  • Professionelle Auftragsabwicklung

Kundenservice

Di. bis Do von 10-12 und 13-15 Uhr
phone+49 (0)3504 - 625695

Zahlungsarten

PayPal Mastercard Visa Vorkasse / Moneyorder

Versandarten

DPD DHL UPS

Social Media

facebook twitter pinterest instagram
*Alle Preise inkl. MwSt., inkl. Verpackungskosten, zggl. Versandkosten und zzgl. eventueller Zölle (bei Nicht-EU-Ländern). Durchgestrichene Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei peraperis.com.
© 2022 Pera Peris - Haus der Historie
Zur mobilen Website