Mittelalter-Shop Deutsch Mittelalter-Shop English

Germanische Armbrustfibel

Art.Nr.: 07 Fi Armbrust
13,44 €
( zzgl. Versand)
 
Germanische Armbrustfibel - Bronze
Germanische Armbrustfibel - Bronze
Germanische Armbrustfibel - Silber
Germanische Armbrustfibel - Silber
Armbrustfibel-Fibel Replik - geöffnet
Armbrustfibel-Fibel Replik - geöffnet
Armbrustfibel-Fibel Replik - Detail
Armbrustfibel-Fibel Replik - Detail
Metall-Variante:
Bronze
Bronze  
13,44 €
Versilbert
Versilbert  
15,96 €
925 Sterlingsilber
925 Sterlingsilber  
43,69 €
1-2 Tage
1-2 Wochen
2-3 Tage
3-4 Wochen

Bald zurück
Ausverkauft
Stück
Leider können wir den gewünschten Artikel nicht in Ihr Lieferland versenden.
Lieferstatus: Siehe Icon
Sie haben eine Frage zum Produkt Germanische Armbrustfibel
Artikeldatenblatt drucken

Germanische Armbrustfibel mit umgeschlagenem Fuß.

Hier könnt ihr die Replik einer sog. Armbrustfibel mit umgeschlagenem Fuß kaufen, die auf frühe Völkerwanderungszeit datiert.

Die Fibel wurde in einem Frauengrab in einem ostpreußischen Gräberfeld gefunden und diente dazu, den Peplos der Frau auf den Schutern zu schließen.

Link zur originalen Armbustfibel…

Die Armbrustfibel mit umgeschlagenem Fuß entwickelte sich im Verlauf der Spätantike, bzw. zu Beginn der Völkerwanderungszeit gegen ca. 200 - 450 Chr. und war besonders bei germanischen Völkerschaften verbreitet.

Dieser Typ Armbrustfibel wird als Fibeltyp 161 nach Almgren bezeichnet. Sie ist eine in dieser Zeit typische Mischform aus den sog. Fibeln mit umgeschlagenem Fuß der Latenezeit und den späteren römischen Armbrustfibeln.

Ihr könnt diese Fibel aus hochwertiger Bronze oder in echt versilbert kaufen.
Alternativ könnt ihr sie auch in 925 Sterlingsilber bestellen (Lieferzeit beachten).
Legierung...

Die Armbrustfibel-Replik hat die Maße 5 x 2,5 x 1,5 cm



Die Armbrustfibel tritt über die Jahrhunderte in unterschiedlichsten Varianten auf. So gehören zu den der Armbrustfibel im weiteren Sinne u. a. auch die Augenfibeln, Rollenkappenfibeln, Kniefibeln sowie deren Varianten, als auch die Gruppe der sog. Kräftig profilierte Fibel und in ihrer Weiterentwicklung die Zwiebelkopffibel.

Die Armbrustfibel entwickelten sich 550 – 450 v. Chr am Ende der Hallstattzeit um aus der Certosafibel und war zur Latènezeit schwerpunktmäßig im Südostalpenraum üblich, von wo aus sie sich in andere Regionen Mitteleuropas verbreiteten.

Im 1. bis zum 3. Jh. v. Chr. verbreitete sich zunehmend der römische Typus der Armbrustfibel, der auch in den Limeskastellen am Rhein und in Gräberfeldern des freien Germaniens als sog. Elbefibel auftrat.

In spätrömischer Zeit entwickelten sich Mischformen aus den sog. Fibeln mit umgeschlagenem Fuß und den Armbrustfibeln der Römerzeit, die zur Völkerwanderungszeit bis nach Böhmen, Skandinavien und ins Baltikum verbreitet waren und auf Mitte des 3. Jh. bis Ende des 4. Jh. datieren.
Zu diesem Produkt empfehlen wir:
Römische Triquetra-Fibel - Bronze
07 Fi Triquetra Triquetra-Fibel Replik. Römische Trompetenfibel aus dem 2. Jh. n. Chr. nach einem Fund aus England. Bronze, versilbert oder 925 Silber. 6 x 6 cm.
Details
3-4 Wochen 3-4 Wochen
Zum Produkt
Sofort Kaufen
18,48 €* 3-4 Wochen
Römische Zwiebelnkopffibel - Bronze
07 Fi Zwiebel Replik einer römischen Zwiebelknopf-Fibel nach einem historischen Vorbild aus der Spätantike des 4. - 5. Jh. Bronze, versilbert oder 925 Silber. 7,5 x 4,5 cm.
Details
3-4 Wochen 3-4 Wochen
Zum Produkt
Sofort Kaufen
33,61 €* 3-4 Wochen
Kunden, kauften auch:
Händler für Mittelalter- und Wikinger-Reenactment sind eingeladen, sich als Wiederverkäufer für den Großhandel im Pera Peris Mittelaltershop zu registrieren - Wir garantieren beste Qualität zu guten Preisen bei kurzen Lieferzeit!

Germanische Armbrustfibel mit umgeschlagenem Fuß.

Hier könnt ihr die Replik einer sog. Armbrustfibel mit umgeschlagenem Fuß kaufen, die auf frühe Völkerwanderungszeit datiert.

Die Fibel wurde in einem Frauengrab in einem ostpreußischen Gräberfeld gefunden und diente dazu, den Peplos der Frau auf den Schutern zu schließen.

Link zur originalen Armbustfibel…

Die Armbrustfibel mit umgeschlagenem Fuß entwickelte sich im Verlauf der Spätantike, bzw. zu Beginn der Völkerwanderungszeit gegen ca. 200 - 450 Chr. und war besonders bei germanischen Völkerschaften verbreitet.

Dieser Typ Armbrustfibel wird als Fibeltyp 161 nach Almgren bezeichnet. Sie ist eine in dieser Zeit typische Mischform aus den sog. Fibeln mit umgeschlagenem Fuß der Latenezeit und den späteren römischen Armbrustfibeln.

Ihr könnt diese Fibel aus hochwertiger Bronze oder in echt versilbert kaufen.
Alternativ könnt ihr sie auch in 925 Sterlingsilber bestellen (Lieferzeit beachten).
Legierung...

Die Armbrustfibel-Replik hat die Maße 5 x 2,5 x 1,5 cm



Die Armbrustfibel tritt über die Jahrhunderte in unterschiedlichsten Varianten auf. So gehören zu den der Armbrustfibel im weiteren Sinne u. a. auch die Augenfibeln, Rollenkappenfibeln, Kniefibeln sowie deren Varianten, als auch die Gruppe der sog. Kräftig profilierte Fibel und in ihrer Weiterentwicklung die Zwiebelkopffibel.

Die Armbrustfibel entwickelten sich 550 – 450 v. Chr am Ende der Hallstattzeit um aus der Certosafibel und war zur Latènezeit schwerpunktmäßig im Südostalpenraum üblich, von wo aus sie sich in andere Regionen Mitteleuropas verbreiteten.

Im 1. bis zum 3. Jh. v. Chr. verbreitete sich zunehmend der römische Typus der Armbrustfibel, der auch in den Limeskastellen am Rhein und in Gräberfeldern des freien Germaniens als sog. Elbefibel auftrat.

In spätrömischer Zeit entwickelten sich Mischformen aus den sog. Fibeln mit umgeschlagenem Fuß und den Armbrustfibeln der Römerzeit, die zur Völkerwanderungszeit bis nach Böhmen, Skandinavien und ins Baltikum verbreitet waren und auf Mitte des 3. Jh. bis Ende des 4. Jh. datieren.
13.44

Eure Vorteile

  • Große Auswahl
  • Verfügbarkeitsanzeige
  • Sendungsverfolgung
  • Intelligente Shopnavigation
  • Freundlicher Kundenservice

Sicher einkaufen

  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Über 25 Jahre Erfahrung
  • Schnelle Rücküberweisung
  • Kulantes Retourenmanagement
  • Professionelle Auftragsabwicklung

Kundenservice

Di | Do | Fr | von 10-12 und 13-15 Uhr
phone+49 (0)3504-625 85 15

Zahlungsarten

PayPal Mastercard Visa Vorkasse / Moneyorder

Versandarten

DPD DHL UPS

Social Media

facebooktwitterpinterestinstagram
*Alle Preise inkl. MwSt., inkl. Verpackungskosten, zggl. Versandkosten und zzgl. eventueller Zölle (bei Nicht-EU-Ländern). Durchgestrichene Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei peraperis.com.
© 2024 Pera Peris - Haus der Historie
Zur mobilen Website