Mittelalter-Shop Deutsch Mittelalter-Shop English

Mittelalterlicher Verlobungsring

Art.Nr.: 07 Ring Wedding
ab 11,76 €
( zzgl. Versand)
 
Mittelalterlicher Verlobungsring
Mittelalterlicher Verlobungsring
Verlobungsring - versilbert
Verlobungsring - versilbert
Mittelalterlicher Verlobungsring
Mittelalterlicher Verlobungsring
Material:
Bronze - klein
Bronze - klein  
11,76 ¤
Bronze - mittel
Bronze - mittel  
11,76 ¤
Bronze - gross
Bronze - gross  
11,76 ¤
Silber - klein
Silber - klein  
zzgl. 2,35 €
Silber - mittel
Silber - mittel  
zzgl. 2,35 €
Silber - gross
Silber - gross  
zzgl. 2,35 €
1-2 Tage
2-3 Tage
Auf Nachfrage
Vergriffen

Unbestimmt
Ausverkauft
Stück
Lieferstatus: Siehe Icon
Sie haben eine Frage zum Produkt Mittelalterlicher Verlobungsring
Artikeldatenblatt drucken

Replik eines Verlobungsrings aus dem Mittelalter.

Dieser bezaubernde Fingerring wurde detailgetreu nach dem Vorbild eines mittelalterlichen Verlobungsrings gefertigt und zeigt die ineinander verschränkten Hände eines Paares.

Das historische Vorbild für diesen Verlobungsring datiert auf die Zeit zwischen 1450 und 1550 n. Chr. Es zeigt zwei in einem einzigen Ring vereinigte Fingerringe, die symbolisch für die beiden Liebenden stehen.

Der mittelalterliche Verlobungsring misst an der breitesten Stelle 2 cm und ist in 3 Größen erhältlich.

Der Fingerring ist auf der Unterseite nicht geschlossen, sondern mit parallelen Enden versehen, die einander um ca. 1,5 cm überlappen.
Somit kann der Durchmesser des Rings ganz einfach um ein paar Ringgrößen verkleinert oder erweitert werden - dadurch passt dieser schöne Ring bei nur drei verschiedenen Größen für so gut wie jeden Finger.

Ring-Größen:
S = 17,3 mm - Größe 52 - 58
M = 19,3 mm - Größe 59 - 64
L = 21,3 mm - Größe 65 - 70

Der mittelalterliche Verlobungs-Ring ist aus hochwertiger Bronze gefertigt und auch in versilbert erhältlich. Legierung...




Das Bild der gefalteten Hände ist ein antikes Symbol für die Trauung und die vereinbarte Vereinigung zweier Personen das im späten Mittelalter neu erweckt wurde. Während des Mittelalters wurden die Verlobung sehr ernst genommen, da sie ebenso so verbindlich war wie die Ehe selbst. Das verlobte Paar erschien vor einem Priester, um seine feierlichen Versprechungen zu machen und dabei Ringe auszutauschen. Neben Ringen mit poetischen Inschriften waren besonders Verlobungsringe mit zwei ineinander verschränkten Händen oder zwei ein Herz fassenden Händen verbreitet. Für die Verlobten war der Ring eine Möglichkeit zu zeigen, dass sie nicht mehr für die Werbung zur Verfügung standen, da es eine Wartezeit von 40 Tagen gab, bevor das Paar heiraten durfte, um nach Bekanntmachung der Verlobung ggf. noch Einspruch gehen die Vermählung erheben zu können. Der Bräutigam war zudem verpflichtet bei der Verlobungszeremonie eine Kaution zu hinterlegen. Wenn er die Verlobung lösen wollte, so musste er eine seinerzeit eine Strafe zahlen, die dem Vierfachen des Verlobungspreises entsprach.
Kundenmeinungen:
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel? Hier können Sie eine eigene Bewertung hinterlassen.

Zu diesem Produkt empfehlen wir:
Angelsächsischer Fingerring - versilbert
07 Ring Angel Replik von einem angelsächsischen Ring der Wikingerzeit im Trewhiddle-Stil nach einem Originalfund. Bronze oder versilbert. 3,4 cm. S, M, L.
Details
1-2 Tage 1-2 Tage
Zum Produkt
Sofort Kaufen
ab 12,60 €* 1-2 Tage
Ring Æthelswith - versilbert
07 Ring Aethelswith Nachbildung des Rings der angelsächsischen Prinzessin Aethelswith aus der Wikingerzeit in Bronze oder versilbert. 18 mm breit. S, M, L.
Details
1-2 Tage 1-2 Tage
Zum Produkt
Sofort Kaufen
ab 10,92 €* 1-2 Tage
Angelsächsischer Fingerring - Bronze
07 Ring Knot Nachbildung eines geknoteten, angelsächsischen Fingerrings aus der Wikingerzeit in Bronze oder versilbert. 18 mm breit. S, M, L.
Details
1-2 Tage 1-2 Tage
Zum Produkt
Sofort Kaufen
ab 9,24 €* 1-2 Tage
Mittelalterlicher Ring - Bronze
07 Ring Pax Replik eines mittelalterlichen Fingerrings aus der Zeit der Salier mit der Aufschrift PAX vom Anfang des 11. Jh. Bronze oder versilbert. 13 mm breit. S, M, L.
Details
1-2 Tage 1-2 Tage
Zum Produkt
Sofort Kaufen
ab 10,92 €* 1-2 Tage
Kunden, kauften auch:
Händler für Mittelalter- und Wikinger-Reenactment sind eingeladen, sich als Wiederverkäufer für den Großhandel im Pera Peris Mittelaltershop zu registrieren - Wir garantieren beste Qualität zu guten Preisen bei kurzen Lieferzeit!

Replik eines Verlobungsrings aus dem Mittelalter.

Dieser bezaubernde Fingerring wurde detailgetreu nach dem Vorbild eines mittelalterlichen Verlobungsrings gefertigt und zeigt die ineinander verschränkten Hände eines Paares.

Das historische Vorbild für diesen Verlobungsring datiert auf die Zeit zwischen 1450 und 1550 n. Chr. Es zeigt zwei in einem einzigen Ring vereinigte Fingerringe, die symbolisch für die beiden Liebenden stehen.

Der mittelalterliche Verlobungsring misst an der breitesten Stelle 2 cm und ist in 3 Größen erhältlich.

Der Fingerring ist auf der Unterseite nicht geschlossen, sondern mit parallelen Enden versehen, die einander um ca. 1,5 cm überlappen.
Somit kann der Durchmesser des Rings ganz einfach um ein paar Ringgrößen verkleinert oder erweitert werden - dadurch passt dieser schöne Ring bei nur drei verschiedenen Größen für so gut wie jeden Finger.

Ring-Größen:
S = 17,3 mm - Größe 52 - 58
M = 19,3 mm - Größe 59 - 64
L = 21,3 mm - Größe 65 - 70

Der mittelalterliche Verlobungs-Ring ist aus hochwertiger Bronze gefertigt und auch in versilbert erhältlich. Legierung...




Das Bild der gefalteten Hände ist ein antikes Symbol für die Trauung und die vereinbarte Vereinigung zweier Personen das im späten Mittelalter neu erweckt wurde. Während des Mittelalters wurden die Verlobung sehr ernst genommen, da sie ebenso so verbindlich war wie die Ehe selbst. Das verlobte Paar erschien vor einem Priester, um seine feierlichen Versprechungen zu machen und dabei Ringe auszutauschen. Neben Ringen mit poetischen Inschriften waren besonders Verlobungsringe mit zwei ineinander verschränkten Händen oder zwei ein Herz fassenden Händen verbreitet. Für die Verlobten war der Ring eine Möglichkeit zu zeigen, dass sie nicht mehr für die Werbung zur Verfügung standen, da es eine Wartezeit von 40 Tagen gab, bevor das Paar heiraten durfte, um nach Bekanntmachung der Verlobung ggf. noch Einspruch gehen die Vermählung erheben zu können. Der Bräutigam war zudem verpflichtet bei der Verlobungszeremonie eine Kaution zu hinterlegen. Wenn er die Verlobung lösen wollte, so musste er eine seinerzeit eine Strafe zahlen, die dem Vierfachen des Verlobungspreises entsprach.
11.76

Ihre Vorteile

  • Große Auswahl
  • Verfügbarkeitsanzeige
  • DHL-Sendungsverfolgung
  • Intelligente Shopnavigation
  • Freundlicher Kundenservice

Sicher einkaufen

  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Schnelle Rücküberweisung
  • Kulantes Retourenmanagement
  • Professionelle Auftragsabwicklung

Kundenservice

Di. bis Do von 10-12 und 13-15 Uhr
phone+49 (0)3504 - 625695

Zahlungsarten

PayPal Mastercard Visa Vorkasse / Moneyorder

Versandarten

DPD DHL UPS

Social Media

facebook twitter pinterest instagram
*Alle Preise inkl. MwSt., inkl. Verpackungskosten, zggl. Versandkosten und zzgl. eventueller Zölle (bei Nicht-EU-Ländern). Durchgestrichene Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei peraperis.com.
© 2022 Pera Peris - Haus der Historie
Zur mobilen Website