Mittelalter-Shop Deutsch Mittelalter-Shop English

Schlüsselanhänger Pitney

Art.Nr.: 06 SAH Pitney
10,08 €
( zzgl. Versand)
 
Pitney Brooch Schlüsselanhänger
Pitney Brooch Schlüsselanhänger
Pitney-Brosche Anhänger
Pitney-Brosche Anhänger
Metallfarbe:
messing
messing  
10,08 ¤
Silber
Silber  
10,08 ¤
1-2 Tage
2-3 Tage
Auf Nachfrage
Vergriffen

Unbestimmt
Ausverkauft
Stück
Lieferstatus: Siehe Icon
Sie haben eine Frage zum Produkt Schlüsselanhänger Pitney
Artikeldatenblatt drucken

Schlüsselanhänger mit der berühmten Pitney Brooch aus der späten Wikinger-Zeit.

Der schön gestaltete Schlüsselanhänger aus solidem Rinderkern-Leder ist mit einer Nachbildung der sogenannten Pitney Brooch beschlagen, einer angelsächsischen Fibel der Wikinger-Zeit im Urnes-Stil.

Der Schlüsselanhänger Pitney ist erhältlich in schwarzem oder braunem Leder mit messing- oder silberfarbenem Beschlag. Abmessungen: 9,5 cm x 5,7cm.

Die Pitney Brooch wurde in dem englischen Städtchen Pitney in der Grafschaft Sommerset gefunden und datiert um die Zeit von 1050 bis 1100. Die Pitney-Brooch gehört somit der ausgehenden Wikinger-Zeit an. Das Original befindet sich heute im British Museum in London.

Dieser schöne Schlüsselanhänger ist ein wirklich tolles Accesoire für den ambitionierten Mittelalter-Fan - nicht nur ein Schmuckstück für die historische Gewandung, sondern ebenso im Alltag ein stilvoller Begleiter.



Die Pitney Brooch stellt zwei kämpfende Schlangen im Urnesstil dar, der in der ausgehenden Wikinger-Zeit sehr verbreitet war. Diese Darstellung symbolisiert den Kampf zwischen den Kräften, also das immer währende Ringen von Gut und Böse im Lauf der Welt, das in der Wikinger-Zeit häufig thematisiert wurde. Die Darstellung der Schlange auf der Pitney Brooch entspringt eindeutig der Wikinger-Kunst, wohingegen der Muschelrand und die geperlten Linien angelsächsiche Charakteristika sind.



Die Pitney Brooch ist im Urnes-Stil gestaltet, dem letzten der sieben bedeutenden Kunststile der Wikinger-Zeit. Dieser war in der Mitte des 11. Jahrhunderts im nordischen Raum weit verbreitet.
Der Namen Urnes-Stil leitet sich von der beeindruckenden Stabkirche von Urnes im südlichen Norwegen her, an der sich großartige Schnitzereien in diesem Tierstil bis heute erhalten haben.
Im gesamten nördlichen Raum wurden eine Vielzahl von Schmuckstücken, insbesondere durchbrochene Fibeln und Broschen mit verschlungenen Leibern gefunden, die im Urnesstil gerfertigt worden waren.

Die Stabkirche von Urnes, erbaut um das Jahr 1100, gehört zu dem kleinen norwegischen Ort Ornes, an einem Seitenarm des Sognefjords gelegen. Sie gilt heute als die älteste Stabkirche der Welt, wenngleich die heute zu bestaunende Kirche eigentlich "erst" aus dem 12. und 13. Jahrhundert stammt.
Vor allem das üppig geschnitzte Nordportal der Stabkirche macht dieses Gebäude aus der Wikinger-Zeit so berühmt und die Kirche damit zum Namensgeber des Urnesstils.  Die Schnitzereien von Urnes vereinen auf eine einzigartige Weise keltische Einflüsse mit den künstlerischen Traditionen der Wikinger-Zeit und den Bauformen der Romanik.en
Kundenmeinungen:
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel? Hier können Sie eine eigene Bewertung hinterlassen.

Zu diesem Produkt empfehlen wir:
Schlüsselanhänger - messing
06 SAH Wik Schlüsselanhänger inspiriert von historischen Vorbildern aus der Wikingerzeit gestaltet in Form der Midgardschlange in 9 x 3 cm.
Details
Vergriffen Vergriffen
Zum Produkt
Nicht lieferbar
6,71 €* Vergriffen
Schlüsselanhänger keltisch
06 SAH Keltisch Schlüsselanhänger aus Leder mit keltischer Zierniete, gefertigt aus solidem Rindsleder in schwarz oder braun. 12,0 cm x 4,0 cm
Details
1-2 Tage 1-2 Tage
Zum Produkt
Sofort Kaufen
8,40 €* 1-2 Tage
Schlüsselanhänger - silber
06 SAH Thor Schlüsselanhänger Wolfskreuz-Thorshammer aus Island. Replik nach einem historischen Original Thorshammer. 7,5 x 3 cm.
Details
1-2 Tage 1-2 Tage
Zum Produkt
Sofort Kaufen
6,71 €* 1-2 Tage
Gewandschließe Pitney - silber
06 GWS Pitney Mittelalter-Gewandschließe im Stil der Pitney-Brosche aus der späten Wikingerzeit für Umhang und Wamd´s im Mittelalter-Reenactment. 9,5 x 4,8 cm.
Details
Vergriffen Vergriffen
Zum Produkt
Nicht lieferbar
15,12 €* Vergriffen
Kunden, kauften auch:
Händler für Mittelalter- und Wikinger-Reenactment sind eingeladen, sich als Wiederverkäufer für den Großhandel im Pera Peris Mittelaltershop zu registrieren - Wir garantieren beste Qualität zu guten Preisen bei kurzen Lieferzeit!

Schlüsselanhänger mit der berühmten Pitney Brooch aus der späten Wikinger-Zeit.

Der schön gestaltete Schlüsselanhänger aus solidem Rinderkern-Leder ist mit einer Nachbildung der sogenannten Pitney Brooch beschlagen, einer angelsächsischen Fibel der Wikinger-Zeit im Urnes-Stil.

Der Schlüsselanhänger Pitney ist erhältlich in schwarzem oder braunem Leder mit messing- oder silberfarbenem Beschlag. Abmessungen: 9,5 cm x 5,7cm.

Die Pitney Brooch wurde in dem englischen Städtchen Pitney in der Grafschaft Sommerset gefunden und datiert um die Zeit von 1050 bis 1100. Die Pitney-Brooch gehört somit der ausgehenden Wikinger-Zeit an. Das Original befindet sich heute im British Museum in London.

Dieser schöne Schlüsselanhänger ist ein wirklich tolles Accesoire für den ambitionierten Mittelalter-Fan - nicht nur ein Schmuckstück für die historische Gewandung, sondern ebenso im Alltag ein stilvoller Begleiter.



Die Pitney Brooch stellt zwei kämpfende Schlangen im Urnesstil dar, der in der ausgehenden Wikinger-Zeit sehr verbreitet war. Diese Darstellung symbolisiert den Kampf zwischen den Kräften, also das immer währende Ringen von Gut und Böse im Lauf der Welt, das in der Wikinger-Zeit häufig thematisiert wurde. Die Darstellung der Schlange auf der Pitney Brooch entspringt eindeutig der Wikinger-Kunst, wohingegen der Muschelrand und die geperlten Linien angelsächsiche Charakteristika sind.



Die Pitney Brooch ist im Urnes-Stil gestaltet, dem letzten der sieben bedeutenden Kunststile der Wikinger-Zeit. Dieser war in der Mitte des 11. Jahrhunderts im nordischen Raum weit verbreitet.
Der Namen Urnes-Stil leitet sich von der beeindruckenden Stabkirche von Urnes im südlichen Norwegen her, an der sich großartige Schnitzereien in diesem Tierstil bis heute erhalten haben.
Im gesamten nördlichen Raum wurden eine Vielzahl von Schmuckstücken, insbesondere durchbrochene Fibeln und Broschen mit verschlungenen Leibern gefunden, die im Urnesstil gerfertigt worden waren.

Die Stabkirche von Urnes, erbaut um das Jahr 1100, gehört zu dem kleinen norwegischen Ort Ornes, an einem Seitenarm des Sognefjords gelegen. Sie gilt heute als die älteste Stabkirche der Welt, wenngleich die heute zu bestaunende Kirche eigentlich "erst" aus dem 12. und 13. Jahrhundert stammt.
Vor allem das üppig geschnitzte Nordportal der Stabkirche macht dieses Gebäude aus der Wikinger-Zeit so berühmt und die Kirche damit zum Namensgeber des Urnesstils.  Die Schnitzereien von Urnes vereinen auf eine einzigartige Weise keltische Einflüsse mit den künstlerischen Traditionen der Wikinger-Zeit und den Bauformen der Romanik.en
10.08

Ihre Vorteile

  • Große Auswahl
  • Verfügbarkeitsanzeige
  • DHL-Sendungsverfolgung
  • Intelligente Shopnavigation
  • Freundlicher Kundenservice

Sicher einkaufen

  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Schnelle Rücküberweisung
  • Kulantes Retourenmanagement
  • Professionelle Auftragsabwicklung

Kundenservice

Di. bis Do von 10-12 und 13-15 Uhr
phone+49 (0)3504 - 625695

Zahlungsarten

PayPal Mastercard Visa Vorkasse / Moneyorder

Versandarten

DPD DHL UPS

Social Media

facebook twitter pinterest instagram
*Alle Preise inkl. MwSt., inkl. Verpackungskosten, zggl. Versandkosten und zzgl. eventueller Zölle (bei Nicht-EU-Ländern). Durchgestrichene Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei peraperis.com.
© 2022 Pera Peris - Haus der Historie
Zur mobilen Website