haendler Cart
Schnelle Lieferung - oft schon am Folgetag
Mehrere Bezahl- und Lieferarten
Internationaler Versand
facebook twitter pinterest instagram
Mittelalter-Shop Deutsch Mittelalter-Shop English

Repliken historischer Broschen, Fibeln und Fürspangen aus Bronze und in versilbert

In der Rubrik Gewandschließen können Sie keltische Broschen und detailgetreue Repliken römischer und wikingerzeitlicher Fibeln sowie authentische Nachbildungen mittelalterlicher Fürspangen kaufen, sorgfältig gefertigt aus hochwertiger Bronze und in versilbert nach historischen Vorbildern aus der Antike, der Wikingerzeit und dem Mittelalter.
Sicher finden auch Sie hier den passenden Schmuck für eine stilvolle und authentische Ausstattung.


Wiederverkäufer für Larp, Museumsrepliken und mittelalterliches Reenactment können diese Gewandschließen auch in unserem
Mittelalter-Großhandel kaufen.

Mittelalter-Shop und Großhandel
Als Wiederverkäufer für LARP, Museumsbedarf, Mittelalter- und Wikinger-Reenactment sind Sie gerne eingeladen, sich im Pera Peris Mittelaltershop für den Großhandel als Reseller zu registrieren.

Mittelalterschmuck - Authentische Repliken historischer Fibeln.

Im Onlineshop von Pera Peris – Haus der Historie können Sie eine reiche Auswahl an Mittelalterschmuck kaufen.

Unser mittelalterlicher Schmuck wird aus hochwertiger Schmuckbronze gefertigt und zeichnet sich durch eine besonders schöne, rotgoldene Legierung aus. Auch in versilbert können Sie diese Repliken kaufen, wobei wir unseren Schmuck mit einer extra starken Silber-Schicht von bis zu 10 Mg versehen.

Zusätzlich sind viele unserer Schmuckstücke mit einem speziellen Anlaufschutz versehen, der gewährleistet, dass die glänzende Bronze nicht oxidiert und nachdunkelt bzw. das Silber nicht schwarz wird. und Sie über lange Zeit Freude an ihrem mittelalterlichen Schmuck haben werden.

Der Schmuck im Sortiment von Pera Peris

Suchen Sie als mittelalterlichen Schmuck eine frühmittelalterliche Bügelfibel oder Rosettenfibel mit Almandinen-Einlagen in Cloisonné-Technik, wie Sie in der Zeit der Merowinger typisch für die fränkische Vierfibeltracht war, bzw. eine alemannische Vogelfibel, um den Halsausschnitt Ihrer Frühmittelalter-Gewandung mit der Replik einer authentischen Fibel aus dem Mittelalter zu verschließen?

Oder steht Ihnen mehr der Sinn nach einer hochmittelalterlichen Gewandschließe wie der sog. Fürspange, auch Fürspann oder Fürspan genannt, eine Brosche die charakteristisch für den mittelalterlichen Schmuck des 13. Und 14. Jh. war.
Mit diesem mittelalterlichen Schmuck aus Bronze, Messing, oder Silber wurde der Halsausschnitt der sogenannten Cotte verschlossen, dem mittelalterlichen Leibrock, den sowohl Männern wie Frauen trugen.
Möchten Sie eine solche mittelalterliche Brosche kaufen, dann erwerben Sie damit eine sowohl historisch korrekte wie praktische Schmuck-Replik für das authentische Hochmittelalter-Reenactment.


Für das Wikinger-Reenactment können Sie in der Kategorie "Wikingerzeitliche Fibeln" ebenfalls eine breite Auswahl an historisch korrekten Schmuck-Repliken wie Broschen und Fibeln kaufen, wie zum Beispiel Scheibenfibeln, Kleeblattfibeln, Schalenfibeln und Ringfibeln bzw. Gewandnadeln.

Auch weiteren Wikingerschmuck führen wie Repliken von Fingerringen, Halsreifen und Armreifen und Ketten.


Schmuck aus der Zeit der Kelten und Römer finden Sie hingegen in der Kategorie „Keltischer Schmuck“ bzw. „Römischer Schmuck“ wo Sie eine schöne Auswahl authentischer Fibel-Repliken und historische Broschen aus der Antike kaufen können.

Der Schmuck in der Geschichte

Das Tragen von Schmuck reicht zurück bis zum Anfang der Zeitrechnung, wobei wohl schon der Mensch der Steinzeit Zähne, Steine und Knochen als Schmuck gebrauchte und spätestens seit der Bronzezeit auch Metall und Edelmetall zur Herstellung von Schmuck verwendet wurde, da jeder Schmuck Rang und Ansehen des Trägers in der Gesellschaft zum Ausdruck brachte und schon früh ein Statussymbol war.

Doch Schmuck hatte im Altertum oft nicht nur einen dekorativen und repräsentativen Charakter, Schmuck diente zugleich auch oft als funktioneller Gebrauchsgegenstand um die Kleidung zu verschließen, wie die Vielzahl gefundener Fibeln und Gewandschließen eindrucksvoll belegen, die bis zum Mittelalter von Archäologen gefunden werden konnten.

Frühmittelalterlicher Schmuck

Bei Germanen und Wikingern im frühen Mittelalter erfüllte der Schmuck eine weitere wichtige Bedeutung, denn man gebrauchte Schmuck aus Edelmetall wie Silber und Gold auch als Geldersatz zum Tauschen.
So gab es bei den Wikingern regelrechte Geldarmreifen aus Silber, von denen zur Bezahlung einfach ein entsprechend großes Stück abgebrochen wurde wenn man sich etwas kaufen wollte. Diesen Schmuck bezeichnete man im Mittelalter auch als Hacksilber.

Auch Halsringe, sog. Torques, Armreifen und Fingerringe, vornehmlich aus Silber, wurden zur Bezahlung von den Wikinger verwendet und mit kleinen Feinwagen das Gewicht bestimmt.

Waren im Frühmittelalter bei den germanischen Stämmen wie den Franken, Alemannen und Wikinger Fingerringe, Armreifen und Gewandschließen zumeist aus Bronze und Silber gefertigt, so trugen die Menschen  im 11. und 12. Jahrhundert zunehmend Schmuck aus Messing.

Dabei bestand der mittelalterliche Schmuck der Adligen und reichen Bürger im hohen Mittelalter aber oft auch aus Edelmetall und war häufig sogar mit Edelsteinen verziert.

Spätmittelalterlicher Schmuck

Trugen die adligen Damen im 11. Jahrhundert noch reichen Schmuck wie Fibeln, Broschen, Ketten, Ringe und Schapel, ging deren Gebrauch im 12. Jahrhundert allmählich zurück und hatten in der Schmuck-Mode des Spätmittelalters zuletzt nur noch wenig Bedeutung.

Hier erlangten zunehmend aufwändig gestaltete Schnallen an Bedeutung und wurden wie Schmuck im Alltag angesehen.

Für welche Epoche des Mittelalters Ihr Herz auch schlagen mag, egal ob Frühmittelalter, Hochmittelalter oder Spätmittelalter, im Mittelaltershop von Pera Peris – Haus der Historie können Sie den für Sie passenden, authentischen Mittelalterschmuck kaufen, denn wir führen hochwertige und detailgetreue Repliken an mittelalterlichem Schmuck aus Bronze und in versilbert.

Suchen Sie für Ihr Mittelalter-Reenactment eher eine alemannische Vogelfibel oder eine fränkische Bügelfibel aus dem Frühmittelalter? Oder wollen Sie lieber eine Fürspange aus dem Hochmittelalter bzw. eine kostbare Brosche aus dem Spätmittelalter finden?

Bei Pera Peris können Sie für Ihre authentische Gewandung den richtigen Mittelalterschmuck kaufen.

Ihre Vorteile

  • Große Auswahl
  • Verfügbarkeitsanzeige
  • DHL-Sendungsverfolgung
  • Intelligente Shopnavigation
  • Freundlicher Kundenservice

Sicher einkaufen

  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Schnelle Rücküberweisung
  • Kulantes Retourenmanagement
  • Professionelle Auftragsabwicklung

Kundenservice

Di. bis Do von 10-12 und 13-15 Uhr
phone+49 (0)3504 - 625695

Zahlungsarten

PayPal Mastercard Visa Vorkasse / Moneyorder

Versandarten

GLS DHL UPS
© 2019 Pera Peris - Haus der Historie