Schnelle Lieferung - oft schon am Folgetag
Mehrere Bezahl- und Lieferarten
Internationaler Versand
Mittelalter-Shop Deutsch Mittelalter-Shop English

Rus-Gürtel - 1,5 cm / Ende + Nieten

Art.Nr.: 10 wik 15:C ZN
33,99 €
(inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
 
Wikingerzeitlicher Gürtel der Rus
Wikingerzeitlicher Gürtel der Rus
Gürtel der Rus - braun
Gürtel der Rus - braun
Gürtel mit Schnalle, Ende, Beschlägen
Gürtel mit Schnalle, Ende, Beschlägen
Farbe:
schwarz
schwarz  
braun
braun  
Metallfarbe:
silber
silber  
messing
messing  
1-2 Tage
2-3 Tage
1-2 Wochen
Vergriffen

Unbestimmt
Ausverkauft
Stück
Status: Siehe Icon
Sie haben eine Frage zum Produkt Rus-Gürtel - 1,5 cm / Ende + Nieten
Artikeldatenblatt drucken

Rus-Gürtel der Wikingerzeit mit Riemenende und Beschlägen.

Der Rus-Gürtel ist aus solidem Rindsleder gefertigt und mit der Replik einer Schnalle aus Nowgorod und passender Riemenzunge und Beschlägen aus dem 10. bis 11. Jh. versehen.

Gürtelschnalle, Riemenenzunge und Ziernieten an diesem wikingerzeitlichen Gürtel sind typisch für die Gürtelbestandteile der Rus in der Ukraine und im westlichen Russland.

Der 1,5 cm schmale Rus-Gürtel ist in schwarzem oder braunem Leder von 2,5 - 3 mm Stärke gefertigt, mit silber- oder messingfarbener Gürtelschließe aus Zamak. 

Gürtel-Umfang:
88 - 103 cm (Gesamtlänge 160 cm).  

Der Rus-Gürtel hat eine großzügige Länge und kann daher geknotet getragen werden. Perfekt geeignet für die Gewandung im LARP und Wikinger-Reenactment. Zwei Prägelinien entlang der Seiten geben dem Wikingerzeitlichen Gürtel eine schlanke Linie.

Dieser Rus-Gürtel ist auch erhältlich

- ohne Riemenende
- mit Riemenende und Beschlägen.



Mit Rus werden die zur Wikingerzeit in der Ukraine und dem westlichen Russland beheimaten Völkerschaften skandinavischer und slawischer Abstammung
bezeichnet, welche im Gebiet der sog. Kiewer Rus im 11. Jahrhundert eine Blütezeit erlebten. Der Name Rus leitet sich wahrscheinlich vom nordischen Wort roðr für „Rudern, Rudermannschaft“ ab. Eine der heute gängigsten Theorien über die Herkunft der Rus nimmt an, dass diese Völkerschaften aus Schweden waren, die im 7. bis 9. Jahrhundert allmählich in den Nordwesten Russlands einsickerten und sich dann bis an die Grenzen des byzantinischen Reiches ausbreiteten. Über die Zeit wurde dann der ursprünglich skandinavische Begriff Rus für die herrschende Völkerschaft auch die Bezeichnung der eigentlich slawischen Bewohner dieses Bereiches. Statt Rus nannte man die skandinavischen Ethnien nunmehr Waräger, wobei diese in Kiew primär als Krieger, in Nowgorod hingegen eher als Händler wirkten.

Kundenmeinungen:
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel? Hier können Sie eine eigene Bewertung hinterlassen.

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:
10 wik 15:C Ledergürtel der Rus - braun
Wikingerzeitlicher Gürtel der Rus mit der Replik einer Schnalle aus Nowgorod / Russland. Rindsleder in schwarz oder braun. 160 x 1,5 cm. Details
21,99 € 2-3 Tage
(inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
2-3 Tage 2-3 Tage
Zum Produkt
Sofort Kaufen
10 wik 15:C Z Rus-Gürtel mit Riemenzunge
Schmaler Rus-Gürtel mit Schnalle und Riemenende nach historischen Funden aus Russland. Rindsleder in schwarz o. braun. 1,5 x 165 cm. Details
25,99 € 2-3 Tage
(inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
2-3 Tage 2-3 Tage
Zum Produkt
Sofort Kaufen
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:
Mittelalter-Shop und Großhandel
Als Wiederverkäufer für LARP, Museumsbedarf, Mittelalter- und Wikinger-Reenactment sind Sie gerne eingeladen, sich im Pera Peris Mittelaltershop für den Großhandel als Reseller zu registrieren.

Ihre Vorteile

  • Große Auswahl
  • Verfügbarkeitsanzeige
  • DHL-Sendungsverfolgung
  • Intelligente Shopnavigation
  • Freundlicher Kundenservice

Sicher einkaufen

  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Schnelle Rücküberweisung
  • Kulantes Retourenmanagement
  • Professionelle Auftragsabwicklung

Kundenservice

Di. bis Do von 10-12 und 13-15 Uhr
+49 (0)3504 - 625695

Zahlungsarten

PayPal Mastercard Visa Vorkasse / Moneyorder

Versandarten

GLS DHL UPS
© 2019 Pera Peris - Haus der Historie