haendler Cart
Schnelle Lieferung - oft schon am Folgetag
Mehrere Bezahl- und Lieferarten
Internationaler Versand
facebook twitter pinterest instagram
Mittelalter-Shop Deutsch Mittelalter-Shop English

Rautenfibel aus Uppåkra

Art.Nr.: 07 Br Raute
ab 9,99 €
(inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
 
Rautenfibel aus Uppåkra
Rautenfibel aus Uppåkra
Wikingerzeitliche Rautenfibel
Wikingerzeitliche Rautenfibel
Rautenförmige Wikinger-Fibel
Rautenförmige Wikinger-Fibel
Rautenförmige Fibel der Wikinger
Rautenförmige Fibel der Wikinger
Rautenfibel aus Uppåkra
Rautenfibel aus Uppåkra
Metallfarbe:
- Bronze
- Bronze  
- Versilbert
- Versilbert  
zzgl. 2,00 €
1-2 Tage
2-3 Tage
1-2 Wochen
Vergriffen

Unbestimmt
Ausverkauft
Stück
Status: Siehe Icon
Sie haben eine Frage zum Produkt Rautenfibel aus Uppåkra
Artikeldatenblatt drucken

Replik einer Rautenfibel für die Tracht der Wikinger-Zeit nach einem Fund aus Uppakra.

Das Original dieser außergewöhnlichen Wikingerfibel im Borrestil wurde in den Ausgrabungen von Uppåkra in Südschweden gefunden und datiert auf das 10. Jh.

Diese Replik der Rautenfibel aus Uppåkra ist detailgetreu im Borrestil gearbeitet und sorgfältig poliert, so dass die feine Arbeit gut zur Geltung kommt. Die Spitzen der Raute endet in vier Tierköpfen.

Möglicherweise symbolisierten diese Tierköpfe die vier Windrichtungen, die in der germanischen Edda als Nordri, Sudri, Austri und Westri bezeichnet werden und als eigene Wesenheiten angesehen wurden.

Abmessungen der Rautenfibel: 2,8 cm x 2,8 cm.

Der edle Wikingerschmuck ist aus Bronze und auch versilbert erhältlich. Legierung...

Die Rautenfibel von Uppåkra ist auf der Rückseite mit einer stabile Nadel zur Befestigung versehen.

Fibeln wie diese Rautenfibel waren in der Zeit der Wikinger eine unverzichtbarer Bestandteil der Gewandung und dienten dazu, den Halsauschnitt von Hemd oder Kleid zu verschließen.

Hier gibt es weitere Repliken von Wikingerschmuck...
Wie man Wikingerschmuck richtig pflegt und reinigt...



Rautenförmige Fibeln sind im Fundmaterial der Wikingerzeit bislang wenig vertreten, denn es sind nur 15 Exemplare von neun verschiedenen Fundorten bekannt, wobei die zwei einzigen aus Bestattungen stammenden Fibeln darauf hindeuten, dass es sich hierbei primär um Frauenschmuck gehandelt haben könnte. Die meisten Funde von Rautenfibeln stammen aus der ersten Hälfte des 10. Jh. Und sind u.a. aus Haithabu, Uppåkra und Birka bekannt, wobei der Schwerpunkt der Verteilung jedoch in Westskandinavien liegt.

Weitere Informationen über Rautenfibeln...
Wissenswertes über die Siedlung Uppåkra...

Kundenmeinungen:
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel? Hier können Sie eine eigene Bewertung hinterlassen.

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:
Mittelalter-Shop und Großhandel
Als Wiederverkäufer für LARP, Museumsbedarf, Mittelalter- und Wikinger-Reenactment sind Sie gerne eingeladen, sich im Pera Peris Mittelaltershop für den Großhandel als Reseller zu registrieren.

Ihre Vorteile

  • Große Auswahl
  • Verfügbarkeitsanzeige
  • DHL-Sendungsverfolgung
  • Intelligente Shopnavigation
  • Freundlicher Kundenservice

Sicher einkaufen

  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Schnelle Rücküberweisung
  • Kulantes Retourenmanagement
  • Professionelle Auftragsabwicklung

Kundenservice

Di. bis Do von 10-12 und 13-15 Uhr
phone+49 (0)3504 - 625695

Zahlungsarten

PayPal Mastercard Visa Vorkasse / Moneyorder

Versandarten

GLS DHL UPS
© 2019 Pera Peris - Haus der Historie