haendler Cart
Schnelle Lieferung - oft schon am Folgetag
Mehrere Bezahl- und Lieferarten
Internationaler Versand
facebook twitter pinterest instagram
Sprache
Mittelalter-Shop Deutsch Mittelalter-Shop English

Riemenbeschlag "Pilgermuschel"

Art.Nr.: 08 ZN Shell bro
5,99 €
(inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
 
Gürtelbeschlag aus Bronze
Gürtelbeschlag aus Bronze
Mittelalterlicher Gürtelbeschlag
Mittelalterlicher Gürtelbeschlag
Stück
1-2 Tage Status: 1-2 Tage
Sie haben eine Frage zum Produkt Riemenbeschlag
Artikeldatenblatt drucken

Riemenbeschlag in Form einer Pilgermuschel.

Dieser schön gearbeitete Gürtelbeschlag in Form einer Jakobsmuschel ist nach einem historischen Vorbild aus dem Mittelalter gefertigt.

Die Maße der mittelalterlichen Zierniete sind 2 x 2,5 cm.

Der Gürtelbeschlag wird aus hochwertiger Schmuckbronze gefertigt. Legierung...

Befestigung: Auf der Rückseite des Riemenbeschlags befinden sich drei Nietstifte. Zur Befestigung der Zierniete werden diese einfach durch entsprechende Löcher im Leder geführt. Mit einer Zange biegt man am besten die Spitze des Nietstifts ein wenig nach Innen. Klopft man dann mit einem Hammer die Stifte flach, so versenkt sich die Spitze dabei im Leder und der Riemenbeschlag wird stabil und plan auf dem Gürtel befestigt.



Die Muschelschalen der Jakobsmuschel wurden an der Küste Galiziens ursprünglich einmal als Schöpf- und Trinkgefäße verwendet und es war ein weitverbreiteter Brauch, nach beendeter Pilgerfahrt auf der Heimreise eine Jakobsmuschel am Pilgerstab oder der Kleidung zu befestigen als sichtbaren Beweis dafür, dass man tatsächlich seinen Pilgerort erreicht hatte.

Im späten Mittelalter betrieben viele findige Geschäftsleute mit solchen Jakobsmuscheln aus Zinn einen lukrativen Souvenirhandel und verkauften auch andere Pilger-Abzeichen im großen Stil. So war die Jakobsmuschel aus Zinn als Pilgermuscheln bald überall in Europa verbreitet.


Der Jakobsweg ist ein historischer Pilgerweg, der im spanischen Santiago de Compostela am Grab des Heiligen Jakobus endet, das im Mittelalter neben Rom und Jerusalem eine der bedeutendsten Pilgerstätten war. Jakobus wird als Schutzpatron der Pilger üblicherweise mit einer Muschel am Hut oder am Gürtel abgebildet, da sein Leichnam nach seinem Märtyrertod im heiligen Land im spanischen Galicien mit Jakobsmuscheln bedeckt an Land gespült worden sein soll, wo seine Überreste in einer kleinen Kapelle beigesetzt wurden. Seit dem 7. Jahrhundert sorgte die Legende um Jakobus für einen reichen Pilgerstrom und bescherte der Kirche und dem Wallfahrtsort Einfluss und Reichtum. Auch heute noch ist der Jakobsweg von Bedeutung für viele christliche Pilger.
Kundenmeinungen:
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel? Hier können Sie eine eigene Bewertung hinterlassen.

Als Wiederverkäufer für LARP, Museumsbedarf, Mittelalter- und Wikinger-Reenactment sind Sie gerne eingeladen, sich im Pera Peris Mittelaltershop für den Großhandel als Reseller zu registrieren.

Riemenbeschlag in Form einer Pilgermuschel.

Dieser schön gearbeitete Gürtelbeschlag in Form einer Jakobsmuschel ist nach einem historischen Vorbild aus dem Mittelalter gefertigt.

Die Maße der mittelalterlichen Zierniete sind 2 x 2,5 cm.

Der Gürtelbeschlag wird aus hochwertiger Schmuckbronze gefertigt. Legierung...

Befestigung: Auf der Rückseite des Riemenbeschlags befinden sich drei Nietstifte. Zur Befestigung der Zierniete werden diese einfach durch entsprechende Löcher im Leder geführt. Mit einer Zange biegt man am besten die Spitze des Nietstifts ein wenig nach Innen. Klopft man dann mit einem Hammer die Stifte flach, so versenkt sich die Spitze dabei im Leder und der Riemenbeschlag wird stabil und plan auf dem Gürtel befestigt.



Die Muschelschalen der Jakobsmuschel wurden an der Küste Galiziens ursprünglich einmal als Schöpf- und Trinkgefäße verwendet und es war ein weitverbreiteter Brauch, nach beendeter Pilgerfahrt auf der Heimreise eine Jakobsmuschel am Pilgerstab oder der Kleidung zu befestigen als sichtbaren Beweis dafür, dass man tatsächlich seinen Pilgerort erreicht hatte.

Im späten Mittelalter betrieben viele findige Geschäftsleute mit solchen Jakobsmuscheln aus Zinn einen lukrativen Souvenirhandel und verkauften auch andere Pilger-Abzeichen im großen Stil. So war die Jakobsmuschel aus Zinn als Pilgermuscheln bald überall in Europa verbreitet.


Der Jakobsweg ist ein historischer Pilgerweg, der im spanischen Santiago de Compostela am Grab des Heiligen Jakobus endet, das im Mittelalter neben Rom und Jerusalem eine der bedeutendsten Pilgerstätten war. Jakobus wird als Schutzpatron der Pilger üblicherweise mit einer Muschel am Hut oder am Gürtel abgebildet, da sein Leichnam nach seinem Märtyrertod im heiligen Land im spanischen Galicien mit Jakobsmuscheln bedeckt an Land gespült worden sein soll, wo seine Überreste in einer kleinen Kapelle beigesetzt wurden. Seit dem 7. Jahrhundert sorgte die Legende um Jakobus für einen reichen Pilgerstrom und bescherte der Kirche und dem Wallfahrtsort Einfluss und Reichtum. Auch heute noch ist der Jakobsweg von Bedeutung für viele christliche Pilger.
5.99

Ihre Vorteile

  • Große Auswahl
  • Verfügbarkeitsanzeige
  • DHL-Sendungsverfolgung
  • Intelligente Shopnavigation
  • Freundlicher Kundenservice

Sicher einkaufen

  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Schnelle Rücküberweisung
  • Kulantes Retourenmanagement
  • Professionelle Auftragsabwicklung

Kundenservice

Di. bis Do von 10-12 und 13-15 Uhr
phone+49 (0)3504 - 625695

Zahlungsarten

PayPal Mastercard Visa Vorkasse / Moneyorder

Versandarten

GLS DHL UPS
© 2021 Pera Peris - Haus der Historie